notifications
Luzern

Bei Unfall auf der Autobahn A2 wurden zwei Personen verletzt

Am Mittwoch kurz vor dem Mittag ist es auf der Autobahn A2 in Richtung Süden zu einem Unfall gekommen. Der Autobahnabschnitt war rund zwei Stunden lang gesperrt.

Am Mittwochmittag kam es auf der Autobahn A2 zwischen Dagmersellen und Reiden zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer eines Sattelmotorfahrzeugs war in Richtung Süden unterwegs, als er im Bereich des Autobahnanschlusses Reiden feststellte, dass sich der Verkehr zu stauen begann. Grund für den Stau waren gemäss Mitteilung der Luzerner Polizei Unterhaltsarbeiten am rechten Fahrstreifen.

Beim Unfall wurde eine Person erheblich, eine zweite leicht verletzt.
Bild: Bild: Luzerner Polizei

Der Fahrer verlangsamte die Fahrt und beabsichtigte, auf den linken Fahrstreifen zu wechseln. Ein anderes Fahrzeug, das hinter dem Sattelmotorfahrzeug fuhr, bremste ab. Ein weiteres, nachfolgendes Fahrzeug konnte nicht rechtzeitig reagieren und prallte in das vordere Fahrzeug, woraufhin dieses gegen das Sattelmotorfahrzeug geschoben wurde.

An den Autos entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 25’000 Franken.
Bild: Bild: Luzerner Polizei

Beim Unfall wurde eine Person erheblich, eine zweite leicht verletzt. Sie mussten durch den Rettungsdienst in Spitäler gebracht werden. An den Autos entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 25’000 Franken. Die Autobahn A2 musste für rund zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde in Reiden von der Autobahn abgeleitet. (mha)

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren