notifications
US Open

Swiatek gegen Sabalenka im Halbfinal

Die Weltnummer 1 und zweifache Roland-Garros-Siegerin Iga Swiatek steht steht zum zweiten Mal nach dem Austrralian Open im Januar ausserhalb von Paris im Halbfinal eines Grand-Slam-Turniers.
Kommt auch Hartplätzen immer besser auf Touren: die Weltnummer 1 und zweifache Paris-Siegerin Iga Swiatek
Bild: KEYSTONE/AP/Julia Nikhinson

Die Polin setzte sich im letzten Viertelfinal des Frauenfeldes 6:3, 7:6 (7:4) gegen die letzte verbliebene Amerikanerin Jessica Pegula durch. Die Milliardärstochter tröstete sich an der Medienkonferenz mit einem Bier. "Ich versuche, für die Dopingkontrolle Pipi zu machen", meinte die 28-Jährige aus Buffalo entschuldigend. "Es hilft aber sicher auch über die Niederlage hinweg."

Im Halbfinal trifft Swiatek bereits in der Nacht auf Freitag auf die als Nummer 6 gesetzte Belarussin Aryna Sabalenka. Die erste Halbfinal-Partie bestreiten die tunesische Wimbledon-Finalistin Ons Jabeur und Caroline Garcia aus Frankreich.Im Halbfinal trifft sie bereits in der Nacht auf Freitag auf die als Nummer 6 gesetzte Belarussin Aryna Sabalenka. Die erste Halbfinal-Partie bestreiten die tunesische Wimbledon-Finalistin Ons Jabeur und Caroline Garcia aus Frankreich.

Alle Schweizer Junioren ausgeschieden

Nachdem bei den Profis Belinda Bencic als letzte Schweizerin schon in der 3. Runde ausgeschieden war, gelang auch den Junioren von Swiss Tennis im Einzel kein Exploit. In den Viertelfinals verlor der als Nummer 3 gesetzte Genfer Kilian Feldbausch gegen Cameron Wong aus Hongkong ebenso in drei Sätzen wie die als Nummer 4 gesetzte Schwyzerin Céline Naef gegen die Kanadierin Victoria Mboko. Naef führte im dritten Satz 5:3, ehe sie die letzten vier Games verlor. (sda)

Kommentare (0)