Eishockey

«Die Energie fehlte»: EV Zug punktet dank Adleraugen

Der EVZ gleicht zweimal aus, verliert aber in der Verlängerung gegen den Lausanne HC. Es ist die erste Niederlage nach sechs Siegen in Serie.
Dario Simion (Zug) ist enttäuscht nach der 2:3-Niederlage.
Foto: Bild: Daniela Frutiger/Freshfocus
Hart und ruppig duellierten sich die beiden Equipen. Der Frust sass bei den Romands tief: Vor dem Auftritt in der Zentralschweiz verlor der Lausanne HC acht der neun vergangenen Spiele und den zwölften Zwischenrang – das entspricht nicht den Erwartungen ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen