notifications
Ausserschwyz

Unfall auf dem Seedamm: Töff zwischen zwei Autos eingeklemmt

Am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr hat sich auf dem Seedamm ein Verkehrsunfall mit drei Autos und einem Motorrad ereignet. Dabei wurde ein 26-jähriger Motorradfahrer verletzt.
Bei der Kollision entstand auch hoher Sachschaden.
Bild: Kapo St. Gallen

Der Töfffahrer musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Die Schwere der Verletzungen war zunächst nicht klar. Was war passiert? Ein 37-Jähriger mit seinem Auto, eine 31-Jährige mit ihrem Wage , ein 26-Jähriger mit seinem Motorrad und eine 55-Jährige mit ihrem PW fuhren in genannter Reihenfolge im stockenden Verkehr auf dem Seedamm von Pfäffikon Richtung Rapperswil, teilte die St. Galler Kapo mit.

Gemäss eigenen Angaben nickte die 55-jährige Autofahrerin während der Fahrt kurz ein. In der Folge kam es zum Auffahrunfall zwischen den vier Fahrzeugen, wobei das Motorrad zwischen zwei Autos eingeklemmt wurde und der Motorradfahrer stürzte. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 35'000 Franken. Im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St. Gallen und der Kantonspolizei Schwyz sowie der Rettungsdienst.

Auch andere Rettungsorganisationen standen in den letzten Tagen in intensivem Einsatz. Die Rega hat an diesem langen Wochenende 120 Rettungseinsätze gezählt. Das gute Wetter lockte viele Menschen nach draussen und entsprechend oft war die Hilfe der Rega nach Freizeitunfällen gefragt. Die Rega-Crews mussten beispielsweise zwei Mountainbikern helfen, die in der Orbe-Schlucht (VD) abgestürzt waren, und zwei Wanderern, die sich am Göscheneralpsee verirrt hatten.

Neben vielen Einsätzen nach akuten Erkrankungen sowie zahlreichen Verlegungsflügen von peripheren Spitälern in Zentrumsspitäler, waren die Rega-Crews auch oft nach Freizeitunfällen im Einsatz. So verzeichnete die Einsatzzentrale der Rega auch mehrere Gleitschirmunfälle und einen Tauchunfall. Der Tauchunfall erforderte am Pfingstmontag eine Verlegung des Patienten vom Unfallort in Beckenried (NW) beim Vierwaldstättersee in das Genfer Universitätsspital, das über ein Kompetenzzentrum für solche Fälle sowie eine Dekompressionskammer verfügt. gh

Mehr aus dieser Gemeinde
Kommentare (0)