notifications
Goldau—Lauerz

Zwei Unfälle am genau gleichen Ort: Drei Verletzte im Spital

In Innerschwyz hat es im Schnee eine Serie von Unfällen gegeben. Zwischen Goldau und Lauerz krachte es fast zeitgleich zweimal auf demselben Streckenabschnitt. Es gab drei Verletzte.
Dieser Wagen hatte sich überschlagen und landete wieder auf den Rädern.
Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz
Die Camionette wurde beim Unfall demoliert.
Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz
Der SUV war gemäss den Spuren bergwärts Richtung Bernerhöhe unterwegs, als er mit der Camionette kollidierte.
Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz
An der Camionette entstand Totalschaden.
Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz
Die Strassenverhältnisse waren schwierig.
Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz

Die Verkehrsunfälle ereigneten sich am Donnerstagmorgen gegen 9.45 Uhr auf der mit Schneematsch bedeckten Gotthardstrasse zwischen der Bernerhöhe und dem Dorf Lauerz. Die Rettungskräfte kümmerten sich um die Insassen dreier Fahrzeuge: Ein Mercedes-Geländewagen, eine Camionette und ein Kia.

Mehrere Verletzte zwischen Goldau und Lauerz

Die Camionette war bei einer seitlichen Frontalkollision mit dem entgegenkommenden Mercedes massiv beschädigt worden. Fast gleichzeitig geriet ein paar Meter weiter oben der Kia von der Fahrbahn. Der Wagen war gemäss den Spuren Richtung Bernerhöhe unterwegs, als er rechts über den Abhang stürzte. Das Auto überschlug sich und kam demoliert mit eingedrücktem Dach wieder auf den Rädern zum Stillstand.

Der Rettungsdienst Schwyz rückte mit zwei Rettungswagen und dem Notfalleinsatzfahrzeug aus. Auch die Ambulanz des Rettungsdiensts Küssnacht kam auf den Platz. Der Lenker der Camionette wurde mit schweren Verletzungen hospitalisiert. Die zwei Männer im Kia kamen mit leichteren Verletzungen davon, wurden aber ebenfalls in Spitalpflege überwiesen. Die Gotthardstrasse war bis zur Bergung der Unfallfahrzeuge gegen Mittag nur mit Behinderungen befahrbar.

Der Schnee auf den Strassen hielt von den Morgenstunden bis am Mittag die Kantonspolizei auf Trab. An mehreren Orten rund um Schwyz kam es zu Blechschäden. Eine Streifkollision ereignete sich auf der Autobahn A4 zwischen Goldau und Küssnacht. Auch dort kam zu Behinderungen. Weitere Unfälle wurden am Donnerstag aus Goldau, Arth, Euthal und Bennau gemeldet.

Pünktlich zum Feierabendverkehr, kurz vor 17:00 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A4 bei ebenfalls schwierigen Strassenverhältnissen, nach der Blegikurve in Fahrtrichtung Luzern, ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Einer der Unfallbeteiligten, ein 53-jähriger Mann, wurde zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Der Sachschaden an den Fahrzeugen, zwei Autos und ein Lieferwagen, beträgt mehrere 10'000  Franken. Durch die Schneefälle und tiefen Temperaturen kam es derweil auch auf den Strassen im Aargau zu insgesamt 16, meist leichten Unfällen. Bei vereinzelten Ereignissen kam es zu leicht verletzten Personen. In den meisten Fällen entstand Sachschaden. In Schlossrued überschlug sich ein Auto nach einem Bremsmanöver und rutschte in der Folge einen Hang hinunter. Eine Person wurde zur Kontrolle in Spitalpflege verbracht. Ein weiteres Fahrzeug kollidierte in Schlossrued mit einer Brückenmauer. Der Lenker musste ebenfalls in Spitalpflege verbracht werden.

Mehr aus dieser Gemeinde
Kommentare (0)