notifications
Sofortmassnahme

Gefährlicher Fels muss weg: Strecke Vitznau–Gersau wird gesperrt

Bei den Bauarbeiten auf der Kantonstrasse in Vitznau wurde ein Felspaket entdeckt, welches aus Sicherheitsgründen unverzüglich abgebaut werden muss. Dies geschieht bereits am Freitag.
Aufnahme vom Freitagnachmittag: Zwischen Gersau und Vitznau wird die Strasse gesperrt, ein Felspaket (dort, wo die Arbeiter stehen) muss aus Sicherheitsgründen abgetragen werden.
Bild: Andreas Seeholzer

Während des bergseitigen Felsabbaus auf der Kantonsstrasse K 2b in der Gemeinde Vitznau, zeigte sich am Donnerstag ein kritisches Felspaket, welches nach der Beurteilung des Geologen zeitnah abgebaut werden muss. Dies, damit die Sicherheit der Kantonsstrasse gewährleistet bleibt. Das teilt der Kanton Luzern am Freitag mit.

Diese sicherheitsrelevanten Arbeiten werden als unvorhergesehene Sofortmassnahme in der Nacht von Freitag, 24. November, auf Samstag, 25. November, ausgeführt. Gearbeitet werde von 22 Uhr bis 5 Uhr. Die Durchfahrt weiter nach Gersau sei für die Verkehrsteilnehmenden während der Nachtsperrung nicht möglich, auch der öffentliche Verkehr könne die Baustelle während der Dauer der Sofortmassnahmen nicht passieren.

Informationstafeln zur Sperrung und Umleitung für die Verkehrsteilnehmenden werden am Freitag vor Ort eingerichtet. Danach kann der Verkehr die Baustelle wieder einspurig und mit einer Lichtsignalanlage geregelt passieren.

Seit Mitte September 2023 laufen auf der Kantonsstrasse K 2b in der Gemeinde Vitznau im Abschnitt Bürglen bis zur Kantonsgrenze Schwyz Bauarbeiten. (stg/red)

Mehr aus dieser Gemeinde
Kommentare (0)