notifications
Öffentlicher Verkehr

Sattel wird zur ÖV-Drehscheibe

Im Kanton Schwyz wird auf den Fahrplanwechsel vom 10. Dezember das Angebot des öffentlichen Verkehrs ausgebaut. Sattel wird dank einer neuen Bahnstation zur Verkehrsdrehscheibe. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick.
Von der neuen Haltestelle der Südostbahn in Sattel profitieren auch die Busse.
Bild: SOB

In Sattel geht am 10. Dezember die neue und zentral gelegene Bahnhaltestelle in Betrieb, wie die Südostbahn (SOB) mitteilte. Diese ermögliche ein besseres Umsteigen zwischen Bussen und Zügen, teilte die Staatskanzlei mit. Zwischen Oberägeri und Sattel verkehrten die Busse von Montag bis Freitag tagsüber neu im Halbstundentakt.

Zwischen Küssnacht und Rotkreuz fahren die Busse von Montag bis Samstag neu im Viertelstundentakt. In Rotkreuz bestünden nun den ganzen Tag über Anschlüsse in Richtung Rontal, Freiamt sowie Zug und Zürich, hiess es in der Mitteilung der Staatskanzlei.

Neben zahlreichen anderen Neuerungen führen die SBB in diesem Winter eine Verbindung für Langläuferinnen und Langläufer ein. Sie verkehrt direkt von Zürich nach Einsiedeln, ohne Umsteigen in Wädenswil.

Die Langlauf-Verbindung fährt vom 13. Januar bis am 3. März 2024 jeweils an den Wochenenden, wie aus den Angaben zum neuen Fahrplan hervorgeht. Die Direktzüge fahren um 8.27 und 9.40 Uhr nach Einsiedeln und am Nachmittag um 15.32 und 16.38 zurück nach Zürich.

Langlaufen hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Trendsportart entwickelt. Einsiedeln mit seinem «Schwedentritt» und weiteren Loipen ist dabei eine der nächstgelegenen grösseren Destinationen für Langläuferinnen und Langläufer aus dem Kanton Zürich.

Gemäss einer Mitteilung der Staatskanzlei vom Montag verkehren die Busse in der March neu häufiger, dies auch in den Randstunden. Auf den Strecken Reichenburg-Wangen und Siebnen-Pfäffikon fahren die Postautos tagsüber neu durchgehend alle 15 Minuten. Tuggen und Nuolen sind ab dem Fahrplanwechsel besser mit dem Bus erreichbar als bisher. Der Bahnhof Siebnen-Wangen wird als Verkehrsknoten für die ganze March mit Anschlüssen nach Zürich, Bern und Chur gestärkt.

In der Region Höfe wird das Gewerbegebiet First an den öffentlichen Verkehr angeschlossen. Oberiberg und Unteriberg sind neu ganzjährig mit einem Bus über die Ibergeregg erreichbar. Die Fahrzeit nach Schwyz verkürze sich um bis zu 37 Minuten, teilte die Staatskanzlei mit. (sda)

Mehr aus dieser Gemeinde
Kommentare (2)