notifications
Volleyball

U19-Team vom Volleyballclub Suito schliesst Saison ab

Die Meisterschaften sind zu Ende. Das Juniorinnenteam des Volleyballclubs Suito freut sich auf die nächste Saison.
Es spielten (hinten von links): Léanne Marty, Jenny Zeberg, Marija Dujak, Meret Marty. Vorne von links: Pallavi Santhirasekaram, Quyen Auf der Maur, Emma Hicklin. Nicht im Bild sind die Coaches Gisela Gwerder und Martin Fässler.
Bild: PD

Die letzte Runde der Meisterschaft fand im Gersag in Emmenbrücke statt. Das hiess für die U19-Spielerinnen des VBC Suito, dass sie frühmorgens aus den Federn mussten. Obwohl die Schwyzerinnen rechtzeitig mit dem Einlaufen begonnen hatten, verpassten sie den Start im ersten Satz. Erst gegen Ende des Satzes fanden sie in den Spielrhythmus und zeigten, dass sie eigentlich mithalten könnten. Den Beginn des zweiten Satzes dominierten die Schwyzerinnen. Mit druckvollen Services und mit konsequentem Side-out-Spiel gewannen sie Punkt um Punkt. Gegen Mitte des Satzes bröckelte der Vorsprung jedoch dahin, und der Satz ging noch verloren.

Auch im zweiten Spiel fanden die Schwyzerinnen erst gegen Ende des ersten Satzes eine Antwort, der erste Satz ging klar verloren. Wiederum konnten sie jedoch im zweiten Satz eine Reaktion und die Fortschritte dieser Saison zeigen: druckvollere Services, sicherere Annahmen, genauere Pässe und gezieltere Angriffe. Und so gewannen die Schwyzerinnen den zweiten Satz gegen Volley Luzern City. Nach einem Time-out entschieden die Schwyzerinnen dann die Schlussphase für sich.

Dieser Sieg hatte wohl viel Kraft gefordert, denn im dritten und vierten Spiel gegen Altdorf und Kriens konnten die Schwyzerinnen nur noch teilweise am im zweiten Spiel gezeigten Spielniveau anschliessen. So fehlte das gewisse Etwas, um taktische Anweisungen genau umzusetzen und um den Unterschied zu machen. Beide Spiele gingen verloren, die Schwyzerinnen steigen in die 3. Liga ab.

Nach der Saison ist vor der nächsten Saison – nun gilt es dranzubleiben und sich individuell und in den zukünftigen Mannschaften weiterzuentwickeln.

Mehr aus dieser Gemeinde