GC mit Mini-Sieg beim Schlusslicht

CHALLENGE LEAGUE ⋅ Die Grasshoppers bleiben in der Challenge League am Leader Lausanne dran. Sie brillieren beim Tabellenletzten aber nicht.

Aktualisiert: 
07.12.2019, 19:19
07. Dezember 2019, 19:42

Mit dem 1:0-Sieg in Chiasso verkürzten die Zürcher den Rückstand auf den Aufstiegsfavoriten, der am Sonntag gegen Vaduz spielt, vorübergehend auf drei Punkte. Vor allem aber vergrösserten sie die Differenz zum dritten Platz auf acht Zähler, da Kriens das Verfolgerduell gegen Wil 2:1 gewann.

Das einzige Tor im Südtessin schoss Petar Pusic nach knapp einer Stunde per Kopf und mit gütiger Mithilfe von Chiassos jungem Goalie Loïc Jacot. In Kriens sorgten Nico Siegrist (24.) und Asumah Abubakar (33.), die beide im Strafraum zu viel Raum erhielten, schon in der ersten Hälfte für den Unterschied. Damit ist Kriens zumindest bis Sonntag Tabellendritter, kann aber noch von Winterthur und Vaduz wieder verdrängt werden.

Kurztelegramme:

Chiasso - Grasshoppers 0:1 (0:0). - 1000 Zuschauer. - SR Turkes. - Tor: 59. Pusic 0:1.

Kriens - Wil 2:1 (2:0). - 1050 Zuschauer. - SR Gianforte. - Tore: 24. Siegrist 1:0. 33. Abubakar 2:0. 75. Berisha (Eigentor) 2:1.

Rangliste:

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 16/36. 2. Grasshoppers 17/33. 3. Kriens 17/25. 4. Winterthur 16/24. 5. Wil 17/24. 6. Vaduz 16/23. 7. Aarau 17/21. 8. Schaffhausen 17/16. 9. Stade Lausanne-Ouchy 16/15. 10. Chiasso 17/11. (sda)


Login


 

Leserkommentare