Spitzenduo zieht davon

SWISS LEAGUE ⋅ La Chaux-de-Fonds (3:1 im Thurgau) und Olten (4:2 in der Ajoie) festigten ihre Plätze an der Spitze der Swiss League.

21. Dezember 2018, 22:39

Das zuvor drittplatzierte Ajoie kam im Spitzenkampf gegen Olten erst (zu) spät in die Gänge. Dank drei Toren im Startdrittel führten die Solothurner lange deutlich, ehe die Jurassier im Schlussdrittel verkürzen konnten. Das 2:3 durch Alain Birbaum fiel 99 Sekunden vor Schluss, brachte aber nur kurz die Hoffnung zurück. Nur 42 Sekunden machte Silvan Wyss durch einen Schuss ins leere Tor alles klar.

Thurgau hielt die Partie gegen Leader La Chaux-de-Fonds bis zur 38. Minute ausgeglichen, ehe Tim Coffman die Neuenburger 2:1 in Führung brachte. Trotz mehr Schüssen aufs Tor vermochte Thurgau das Spiel nicht mehr zu wenden.

Neuer Tabellenvierter ist Kloten. Der Absteiger kam beim 3:1 im kleinen Zürcher Derby bei den GCK Lions zum sechsten Sieg in Folge. Sie profitierten vom Debakel Langenthals, das beim EHC Visp eine 1:7-Packung einfing.

Ein Erfolgserlebnis gab es für Winterthur, das nach fünf Niederlagen in Folge das Kellerduell gegen Schlusslicht Biasca klar 6:2 für sich entschied.

Resultate und Rangliste:

Visp - Langenthal 7:1 (3:0, 2:0, 2:1.). Winterthur - Biasca Ticino Rockets 6:2 (1:0, 3:0, 2:2). Ajoie - Olten 2:4 (0:3, 0:0, 2:1). GCK Lions - Kloten 1:3 (0:2, 1:0, 0:1). Thurgau - La Chaux-de-Fonds 1:3 (0:1, 1:1, 0:1).

1. La Chaux-de-Fonds 27/55 (89:74). 2. Olten 26/53 (111:73). 3. Ajoie 25/48 (81:51). 4. Kloten 25/48 (95:73). 5. Visp 25/47 (85:63). 6. Langenthal 27/47 (78:69). 7. Thurgau 26/38 (75:67). 8. GCK Lions 25/29 (73:89). 9. EVZ Academy 24/27 (58:83). 10. Winterthur 25/16 (55:90). 11. Biasca Ticino Rockets 25/12 (36:104). (sda)


Login


 

Leserkommentare