Lausanne macht mit Lakers kurzen Prozess

LAUSANNE - RAPPERSWIL 4:1 ⋅ Die Rapperswil-Jona Lakers erreichen im 31. Spiel ihrer ersten Saison nach dem Wiederaufstieg einen neuen Tiefpunkt. Erstmals verlieren die Lakers mit 1:4 in Lausanne sieben Partien hintereinander.

05. Januar 2019, 21:57

Insbesondere in der Offensive und auf fremdem Eis gelang Rapperswil zuletzt (fast) nichts mehr. Bei den letzten sieben Niederlagen realisierten die Lakers bloss noch 5 Tore (bei 22 Gegentreffern). Und auswärts gingen seit dem Saisonstart 15 von 16 Spiele(n) verloren - der einzige Sieg resultierte am 1. Dezember mit 3:1 in Genf.

Der Lausanne Hockey Club fand den Weg zum Pflichtsieg gegen das Schlusslicht ohne Probleme. Zum fünften Mal hatten die Lausanner die Väter aller Spieler eingeladen ("Daddys Day"). Die Eltern sahen dann primär Christophe Bertschy. Bertschy erzielten in den ersten 16 Minuten die ersten zwei Goals und bereitete im zweiten Abschnitt das siegsichernde 3:0 von Joël Vermin vor. Seit dem 16. Oktober hat Lausanne 9 von 10 Heimpartien gewonnen.

Telegramm:

Lausanne - Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (2:0, 1:0, 1:1)

6601 Zuschauer. - SR Eichmann/Massy, Ambrosetti/Fuchs. - Tore: 8. Bertschy (Grossmann, Vermin/Ausschluss Helbling) 1:0. 17. Bertschy 2:0. 35. Vermin (Bertschy) 3:0. 56. Ness (Spiller, Profico/Ausschluss Genazzi) 3:1. 59. Zangger (Frick) 4:1 (ins leere Tor). - Strafen: je 1mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Vermin; Kristo.

Lausanne: Zurkirchen; Lindbohm, Frick; Trutmann, Grossmann; Nodari, Genazzi; Borlat; Bertschy, Mitchell, Vermin; Moy, Emmerton, Kenins; Zangger, In-Albon, Leone; Antonietti, Froidevaux, Herren; Traber.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Hächler, Maier; Iglesias, Schmuckli; Gähler, Profico; Helbling; Wellman, Knelsen, Hüsler; Kristo, Mason, Casutt; Mosimann, Schlagenhauf, Spiller; Primeau, Ness, Fuhrer; Gurtner.

Bemerkungen: Lausanne ohne Boltshauser, Jeffrey, Junland, Simic (alle verletzt) und Roberts (überzähliger Ausländer), Rapperswil-Jona Lakers ohne Berger, Lindemann, Schweri (alle verletzt) und Gilroy (krank). (sda)


Login


 

Leserkommentare