Kanton Luzern

Weshalb in Buchrain niemand Sozialvorsteher werden will

Noch immer ist völlig unklar, wer den zurücktretenden Buchrainer Sozialvorsteher Stephan Betschen ersetzen wird. Das Desinteresse ist für eine Gemeinde dieser Grösse bedenklich.
Roman Hodel Wer seine lokalpolitische Karriere mit einem Exekutivamt krönen möchte, und bislang – aus welchen Gründen auch immer – nicht berücksichtigt wurde, sollte rasch nach Buchrain umziehen. Dort suchen die Parteien händeringend nach einer Kandidatur ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!