Lastwagen stürzt 300 Meter tief

BRISTEN ⋅ Ein Lastwagen ist unterhalb von Bristen rund 300 Meter den Hang hinab gestürzt. Der 66-jährige einheimische Fahrer wurde dabei schwer verletzt und mit dem Helikopter in ein ausserkantonales Spital gebracht.

16. Juli 2019, 18:00

(pd/zf) Am Dienstagnachmittag, 16. Juli 2019, kurz nach 16 Uhr, erhielt die Kantonspolizei Uri die Meldung, dass auf der Bristenstrasse ein Lastwagen abgestürzt sei. «Gemäss ersten Erkenntnissen geriet das Fahrzeug aus ungeklärten Gründen über den Fahrbahnrand hinaus und stürzte rund 300 Meter in den Chärstelenbach hinab», schreibt die Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung.

Als das Fahrzeug den Hang hinab stürzte wurde der Lenker aus dem Lastwagen geschleudert. Dieser zog sich erhebliche Verletzungen zu. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde er mit dem Rettungsdienst Uri nach Bristen überführt, wo er anschliessend durch die Rega in ein ausserkantonales Spital überflogen wurde.

Laut weiteren Angaben der Polizei handelt es sich dabei um einen 66-jährigen Urner. Dieser dürfte somit mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut gewesen sein. «Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen», so die Kantonspolizei.

Die Strasse zwischen Amsteg und Bristen bleibt infolge der laufenden Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie geologischer Abklärungen bis auf Weiteres gesperrt.


Login


 

Leserkommentare