Luzern

Preissteigerungen von bis zu 15 Prozent: Jetzt werden Gipfeli und Weggli teurer

Die Kosten für Benzin, Strom und Lebensmittel steigen. Nun drohen auch in den Luzerner Bäckereibetrieben Preiserhöhungen. Für manche Bäcker ist es bereits die zweite Preisanpassung in diesem Jahr.
Jelscha Zangger (21, links) und Sabrina Schweizer (22) beissen in ein Schöggibrötli.
Foto: Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 14. September 2022)
Nicht nur für die Konsumentinnen und Konsumenten sind die Kosten für Mehl, Hefe, Öl und Co. gestiegen, sondern auch für die Bäckereien.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!