Zwangsmassnahmengericht

Mehr ein personelles als ein rechtliches Problem

Das Zwangsmassnahmengericht (ZMG) könnte vom Zuger Strafgericht abgespalten werden. Der Kantonsrat erklärte eine Motion, die dies verlangte, erheblich.
Das Zuger Zwangsmassnahmengericht soll vom Strafgericht getrennt werden. Das Obergericht wird nun eine Gesetzgrundlage dafür erarbeiten.
Foto: Bild: Stefan Kaiser (Zug 16. April 2021)
Heute wird das Zwangsmassnahmengericht (ZMG) im Kanton Zug jeweils aus einer Einzelrichterin oder einem Einzelrichter des Strafgerichts gebildet. Ob das auch in Zukunft so bleiben wird, ist nicht klar.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen