Neuenkirch

Die gesamte Kindheit ging im überfluteten Kellerabteil unter

Die heftigen Gewitter mit den starken Regenfällen verursachten im Kanton Luzern nicht nur Schäden, sondern bescherten auch vielen Feuerwehrleuten und Privatpersonen schlaflose Nächte. Bei der Einsatzzentrale der Luzerner Polizei gingen 620 Notrufe ein.

Jetzt weiterlesen

Dieser Inhalt ist nur für Online-Abonnenten sichtbar

Login für Abonnenten
Weitere Abo-Angebote