Die Gebäudeversicherung Luzern gewährt ihrer Kundschaft einen Prämienrabatt

LUZERN ⋅ Die Gebäudeversicherung Luzern präsentiert für das vergangene Jahr ein «erfreuliches» Ergebnis. Davon profitieren auch die Kunden.

01. Juni 2020, 15:00

(fi) Winterstürme und grössere Brandfälle, die für Gebäudeschäden sorgten: Der Start ins Jahr 2020 verlief turbulent. Dennoch hatte die Kundschaft der Gebäudeversicherung Luzern Grund zur Freude: Aufgrund des guten Geschäftsgangs 2019 gewährte ihnen die Versicherung im Januar einen Prämienrabatt von 30 Prozent. Das Jahresergebnis beläuft sich auf 33,6 Millionen Franken – 2018 resultierte unter anderem wegen des Wintersturms Burglind ein Minus von 6,2 Millionen Franken. Kaum Elementarschäden, ein sehr gutes Anlageergebnis und durchschnittliche Feuerschäden hätten zum «erfreulichen» Ergebnis 2019 beigetragen, heisst es in einer Mitteilung.

48'000 Einsatzstunden der Feuerwehr

Die 62 Luzerner Feuerwehren und ihre fast 5500 Angehörigen leisteten 2019 48'000 Einsatzstunden in beinahe 2200 alarmmässigen Einsätzen. Die Schadensumme betrug 13,9 Millionen Franken. Bei den Elementarschäden wurden 1654 Fälle mit einer Schadensumme von 4,1 Millionen Franken gezählt. Im Burglind-Jahr 2018 fiel die Schadensumme über fünfmal höher aus.

Bei der Gebäudeversicherung Luzern waren im letzten Jahr 122'512 Gebäude registriert, die einen Versicherungswert von 120,8 Milliarden Franken aufwiesen. 55,4 Millionen Franken an Prämien gingen ein.


Login


 

Leserkommentare