Nidwalden

Für die Regierung ist ein neues Finanzierungsmodell für Photovoltaikanlagen nicht zielführend

In der Antwort auf einen Vorstoss aus dem Landrat hält der Regierungsrat fest, dass nicht Finanzierungsfragen, sondern vielmehr die Kapazitäten des Gewerbes dazu führten, dass der Ausbau von Solarstrom nicht von einem auf den anderen Tag möglich sei.
Eine Solaranlage im Bau.
Foto: Bild: Gaetan Bally/Keystone
In einer Interpellation fragt Landrat Alexander Huser (Grüne, Ennetbürgen), welche gesetzlichen Anpassungen in Nidwalden erforderlich seien, um eine Solaroffensive nach dem Public-Private-Partnership-Grundsatz umzusetzen.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-