notifications
Volksmusik

Frauenpower und ein neuer Dirigent für den Jodlerklub Echo vom Pilatus

Stefan Thalmann wird zum Ehrenpräsidenten gekürt. Hans Setz wird zum Ehrendirigenten ernannt. Der Hergiswiler Jodlerklub wird neu im Co-Präsidium geführt.

Im gewohnt familiären Rahmen ging die 102. Generalversammlung der Hergiswiler Jodler am vergangenen Samstag im Glasi-Restaurant Adler über die Bühne. Wegen Terminkollisionen und krankheitsbedingter Rekonvaleszenz musste Stefan Thalmann verschiedene Entschuldigungen von Aktivmitgliedern und Gästen bekanntgeben.

Der neue Ehrenpräsident Stefan Thalmann und der neue Ehrendirigent Hans Setz (rechts).
Bild: Bild: Otmar Näpflin (Hergiswil, 21. Januar 2023)

Nach der gesanglichen Einstimmung übernahm der Präsident das Zepter dieser letztmals von ihm geleiteten Tagung. In seinen Äusserungen kam er auf das 101. Vereinsjahr zu sprechen und bemerkte, dass 2022 für die Jodler vom Lopperdorf einen optimalen Verlauf nahm. «Mit Freude nehme ich vorweg, dass das Jubiläumskonzert endlich unter Dach gebracht werden konnte.» Nicht minder erfolgreich verlief der Auftritt mit «Im Buechewald» am Jodlerfest in Andermatt. «Die erreichte Klasse 1», so Thalmann, «tat der Jodlerseele ausserordentlich gut.»

Ausserdem hielt er fest: «Auch der Auftritt anlässlich der Militärtagung löste viele positive Reaktionen aus. Die Jodlermesse an der Älplerchilbi war eines der Highlights, die nachhaltig beeindruckten. Mit der Verschönerung eines Rorategottesdienstes und der musikalischen Umrahmung der Schwinger-GV endeten die offiziell abgemachten Termine.»

Thalmann versäumte es nicht, zu erwähnen, dass das zu Ende gegangene Vereinsjahr für die Hergiswiler Jodler erneut eine grosse Herausforderung darstellte. Im Bewusstsein aber, dass dies treue Teamstützen und verlässliche Projektsänger möglich machten, geht 2022 auch als besonderes Jodlerjahr in die Geschichte ein.

Neue Sängerinnen und Sänger gesucht

Keine Freude lösten die Finanzen aus, weil tiefrote Zahlen zur Kenntnis genommen werden mussten. Klar ist, dass die momentane Finanzlage wieder ins Lot gebracht werden soll. Das Wahlgeschäft verdeutlicht, dass Frauenpower angesagt ist, denn Heidi Mauron und Heidy Rölli führen gemeinsam das Präsidium. Martin Waser behält das Vizepräsidium und der neue Aktuar heisst Philippe Hügin. Als neuer musikalischer Leiter konnte Urs Grossmann verpflichtet werden.

Das neue Hergiswiler Jodler Co-Präsidium: Heidi Mauron und Heidy Rölli.
Bild: Bild: Otmar Näpflin (Hergiswil, 21. Januar 2023)

Gesanglich stehen schwierige Zeiten an. Emmy Agner, über 56 Jahre die Zuverlässigkeit in Person, wird in Jodlerpension gehen. Auch Willy Rohner und Peter Würsch haben ihren Rücktritt vollzogen. Der Hilferuf nach neuen Sängerinnen und Sängern wird je länger, desto lauter.

Eine Ära geht zu Ende

Während 22 Jahren lagen die Geschicke der Hergiswiler Jodler in den Händen von Stefan Thalmann. Mit seinen Qualitäten drückte er dem Echo vom Pilatus den Stempel auf. Den Titel Ehrenpräsident hat er sich redlich verdient.

Von 1994 bis 1999 übernahm Hans Setz das Dirigat bei den Hergiswiler Jodlern. Schon damals setzte er ein erstes Ausrufezeichen und bestach durch seine musikalischen Kenntnisse und klaren Akzente. 2017 willigte er zu einem erneuten Engagement ein. Die Ära Setz ist nun zu Ende gegangen. In all den Jahren durften die Hergiswiler von seinem Können profitieren, sodass ihm der Titel Ehrendirigent zu Recht zusteht. Sichtlich gerührt nahmen die Geehrten diese Würde entgegen.

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren