Seelisberg

Die Wallfahrtstradition reicht bis ins 16. Jahrhundert

Am Montag, 15. August, feiert Seelisberg den Wallfahrtstag der Kapelle Maria Sonnenberg. Zeit für einen Blick zurück in die bewegte Geschichte der Wallfahrtskirche.
Christoph Näpflin Bereits seit der Mitte des 16. Jahrhunderts kommen Gläubige nach Seelisberg, um das holzgeschnitzte Marienbild auf Sonnenberg zu verehren. Dank dieser Gebetserhörungen bauten die Seelisberger Kirchgenossen eine erste Kapelle, welche der ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!