Luzern

«Die Dominanz des Autos begann mich zu stören»: Wie Nico van der Heiden zum Wortführer der linken Verkehrspolitik wurde

Einer der amtsältesten Parlamentarier verabschiedet sich aus der Luzerner Stadtpolitik. Nico van der Heiden (SP) sagt, weshalb er so hartnäckig fürs Velo kämpfte.
Nico van der Heiden auf der Bahnhofstrasse. Hier feierte er 2013 seinen grössten Erfolg (Ja zur Bahnhofstrassen-Initiative) und steckte 2022 seine grösste Niederlage ein (Nein zur Velostation).  (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 9. März 2022))
Robert Knobel

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-