notifications
Bürglen

Bald findet wieder die Sennenchilbi statt – so laufen die Vorbereitungen

Schon drei Sitzungen hat es zum Traditionsanlass gegeben. Zudem wird bald die neue Sennenfamilie gewählt.

Die Vorbereitungen für die diesjährige Bürgler Sennenchilbi laufen auf Hochtouren, wie die Verantwortlichen in einer Mitteilung schreiben. So hätten sie sich bereits an drei Organisationskomiteesitzungen über den Ablauf der Chilbi unterhalten. Die Zeit schreitet rasch voran, denn: Am Wochenende des 8. und 9. Oktobers findet die traditionelle Bürgler Sennenchilbi statt, also wie immer am zweiten Oktoberwochenende.

Bevor es so weit ist, werden am Michaelstag, dem 29. September, in Spiringen an der Michaelsgemeinde der Sennenvater (Kerzenvogt) und die Sennenbeamten auf ein Jahr gewählt. Dabei fällt die Wahl des Sennenvaters turnusgemäss aus den dazugehörenden Sennenbruderschaftsgemeinden Altdorf, Schattdorf, Bürglen, Spiringen und Unterschächen.

Die Fahnen werden geschwungen

Wenige Tage nach der Wahl probieren die Sennen und «Sännäjungfern» ihre Trachten an, je nach Bedarf werden sie dann noch angepasst. In derselben Woche stehen auch die Proben mit der Fahne für den Fahnenreigen an. Beide Termine nutzt der Moderator, um sich mit der neugewählten Sennenfamilie zu unterhalten, wie es in der Mitteilung weiter heisst. So erfahre er interessante Anekdoten über das Leben der Sennenfamilie. Die Informationen fliessen dann in die Rede am Sennensonntag ein. Nach der Laudatio muss dann der Sennenvater zur Fahne greifen und sie mit musikalischer Unterstützung der «Sechsermusik» als Zeichen der Dankbarkeit für den vergangenen Alpsommer schwingen.

Am Morgen des Sonntags findet dann in der Bürgler Pfarrkirche ein Gottesdienst statt. Im Anschluss gibt es auf dem Kirchplatz einen Apéro. dort schwingt die Sennenfamilie ebenfalls zwischendurch die Fahne.

Fest schlägt Brücken

Der Sennensonntag sei zu einem Volksfest gewachsen, welches eine Verbindung zwischen Besucherinnen und Besuchern von Berg und Tal, Stadt und Land, Jung und Alt herstelle – und auch deshalb gut besucht werde. Die Sennenchilbi ist das Erntedankfest der Älplerinnen und Älpler zum Dank des gelungen Alpsommers.

Das Nachmittagsprogramm beginnt mit dem festlichen Einzug vom Kirch- zum Schulhausplatz. Der Trychlerverein, die Sennenfamilie, die Trachtleute und die Alphorn-Fahnenschwingervereinigung Uri führen den Einzug an. Der Höhepunkt des Nachmittags sei dann die Vorstellung jedes Mitglieds der Sennenfamilie. Der Chilbibetrieb auf dem Schulhausplatz wird unter fröhlicher Geselligkeit mit Alphornklängen und Fahnenschwingen, Musizieren, diverse Kinderspiele, Trachtentanz, Kilbispezialitäten und mit Festwirtschaft belebt.

Das Fest beginnt bereits am Samstag

Schon am Samstag, 8. Oktober, führe die Jungmannschaft Bürglen wie schon seit vielen Jahren die «Sennenjungferä-Bar» in der Aula. Zudem gibt es in verschiedenen Bürgler Gasthäusern über das gesamte Wochenende verteilt bis am Montagabend Musik und Tanz.

Am Sennenmontagmorgen wird in der Pfarrkirche Bürglen eine Messe für die verstorbenen Mitglieder der Sennenbruderschaft abgehalten. Im Anschluss erhält jedes Kind nach altem Brauch von der Bruderschaft ein Brot. (zgc)

Kommentare (0)