Baar

Arbach-Anwohnerin verteidigt umstrittene Barriere

Im Gegensatz zu anderen Bewohnenden des Baarer Ortsteils ist Rosmarie Röck dankbar für die Schranke und das Fahrverbot auf der Alten Baarerstrasse. Sie ist nicht die Einzige.
Privater Motorverkehr darf nicht mehr auf der Alten Baarerstrasse von Zug nach Arbach und in die Gegenrichtung fahren. (Bild: Alexandra Wey (4. August 2022))
Raphael Biermayr Als Rosmarie Röck im Jahr 1979 nach Arbach zog, war die Welt eine ganz andere. Vor allem war sie weniger besiedelt, im Kanton Zug im Allgemeinen und in diesem Ortsteil der Gemeinde Baar an der Grenze zur Stadt Zug im Besonderen. Das ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!