notifications
Eingesandt:  Vereinsbeitrag

Gut ist besser als perfekt

Gut ist besser als perfekt. Stimmt das? Wie funktioniert der Perfektionist, und was treibt ihn an? Am Samstag, 15. November, fand wieder ein Frühstückstreffen von Frauenzeit im «Waldstätterhof» statt. Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet führte ein Sketch die 125 Anwesenden auf lustige Weise zum Thema. Doris Schneider-Bühler, Ärztin, Therapeutin und Coach, referierte professionell mit anschaulichen, auch persönlichen Beispielen, in denen sich mancher Zuhörer wiederfand. Sie führte aus, dass hinter dem Wesen des Perfektionismus oft die Angst stehe, nicht zu genügen und durch Fehler alles zu verderben. Gut ist nicht genug; Der fehlerorientierte Perfektionist will immer das Beste geben, und so werden manche Aufgaben zum Zeitfresser und Erfolge nicht als solche anerkannt. Doris Schneider ermutigte die Anwesenden, mit sich selber und anderen barmherziger umzugehen. Die angeregten Gespräche im Anschluss zeugten davon, dass die Anwesenden einen bereichernden Vormittag verbracht hatten. Das nächste Frühstückstreffen findet am 22. April 2023 statt. Brigitte Roffler referiert zum Thema «Rotkäppchen-Ängste, denen wir uns stellen müssen.» (pd)

Moderatorin Maike Suter (links) und die Referentin Doris Schneider-Bühler.
Bild: PD