notifications
Eingesandt:  Vereinsbeitrag

Ehrungen beim JK Edelweiss Ibach

Kürzlich führte der Jodlerklub Edelweiss Ibach unter dem Präsidium von Franz Hürlimann die 89. GV im Restaurant Kreuz in Ibach durch. Der Dirigent Marc Zeller stimmte den Schwyzerjuuz zur Eröffnung an. Der Präsident begrüsste die Aktiv- und Ehrenmitglieder, besonders Werner Schuler.

Die Protokolle des Präsidenten und der Aktuarin wurden verdankt. Bei den Mutationen gab es aus gesundheitlichen Gründen vier Austritte, dafür duften Jasmin Schuler und Reto Steiner im Verein willkommen geheissen werden. Yvonne Steiner musste ein Minus in der Kasse verkünden. Der Jodlerklub hatte nur wenige Auftritte im vergangenen Jahr: Am Frühjahresschwinget, an der Altersehrung, der GV Gipserverband, am Jodlerfest Andermatt, an der Chilbi sowie Jodlermessen in Ibach /Schwarzwald und in Steinen. Dafür überraschten die Jodler alt Dirigent Alois Horat zum 95. Geburtstag.

Die zu wählenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Chrigel Büsser gab nach zehn Jahren sein Amt als 2. Rechnungsprüfer an Adi Marty weiter. Fünf Mitglieder konnten geehrt werden.

Der Höhepunkt 2023 wird die Teilnahme am Eidgenössischen Jodlerfest in Zug sein. Am Samstag vor Muttertag, dem 13. Mai, wird der Jodlerklub Edelweiss mit einem Ständli-Tag rund um Ibach und im Mythen Center der Bevölkerung eine Freude bereiten. Zum Vormerken ist auch der 23. September: Ab 16 Uhr findet im Christophorus-Schulhaus Ibach ein Anlass mit Jungformationen statt. (pd)

Wurden für ihre Vereinstreue geehrt: Beat Müller (15 Jahre), Franz Hürlimann (20 Jahre), Franz Büeler (25 Jahre) und Richi Betschart (15 Jahre). Auf dem Bild fehlt Edi Betschart (40 Jahre).
Bild: PD

Das könnte Sie auch interessieren