notifications
MLS

Zwei Penalty-Tore von Shaqiri reichen nicht

Nach dem Sieg am Wochenende hat Chicago Fire in der MLS wieder eine Niederlage einstecken müssen. 2:3 verlor das Team mit dem Schweizer Internationalen Xherdan Shaqiri auswärts in Montreal.
Xherdan Shaqiri zeigt sich nervenstark vom Penaltypunkt
Bild: KEYSTONE/AP The Canadian Press/DARRYL DYCK

Chicago geriet nach einer halben Stunde 0:2 ins Hintertreffen, und obwohl Shaqiri noch vor der Pause per Penalty verkürzen konnte, kassierte Fire vor dem Seitenwechsel einen dritten Treffer.

Der 30-jährige Schweizer Offensivakteur bewies zwar nach einer knappen Stunde erneut Nervenstärke vom Penaltypunkt und verwandelte diesmal in die andere Ecke, zu mehr sollte es Chicago aber nicht mehr reichen. Shaqiri, der bereits am Wochenende gegen Miami getroffen hatte, steht nun bei sieben Saisontoren und sechs Vorlagen.

Damit sind die Chancen Chicagos, sich in der Eastern Conference doch noch für die Playoffs zu qualifizieren, endgültig auf ein Minimum gesunken. Bei drei ausstehenden Partien in der Regular Season beträgt der Abstand auf Rang 7, der zu einer Achtelfinal-Qualifikation berechtigen würde, unverändert sechs Punkte, wobei Columbus, das diesen Rang momentan innehat, sogar noch eine Partie weniger ausgetragen hat. (sda)

Kommentare (0)