Fussball

Unter Franco Foda ist der FCZ zum Gespött geworden – wie findet der Meister nach der Trainer-Entlassung wieder in die Spur?

Nach nur 106 Tagen muss Trainer Franco Foda den FC Zürich bereits wieder verlassen. Der Meister hat einen kolossalen Absturz hinter sich, ist in der Meisterschaft noch immer sieglos und im Cup bereits ausgeschieden. Wie lässt sich dieser FCZ wieder in die Spur bringen? Eine Analyse. 
Muss den FCZ bereits wieder verlassen: Franco Foda.
Foto: Andy Mueller / freshfocus
Vermutlich gibt es weltweit in der Fussballgeschichte kaum eine Entlassung, die logischer war als jene von Franco Foda beim FC Zürich. Nur zwei Punkte aus acht Spielen in der Meisterschaft, dazu auch im Cup schon ausgeschieden. Dass derselbe FCZ vor etwas ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!