Ski alpin

Swiss-Ski warf ihn aus dem Kader: Der beschwerliche Alleingang von Reto Schmidiger

Skirennfahrer Reto Schmidiger gehört seit dieser Saison nicht mehr einem Kader von Swiss-Ski an. Nun bestreitet der Nidwaldner Wettkämpfe fernab des Rampenlichts, um sich wieder für den Weltcup zu empfehlen. So auch am Mittwoch und Donnerstag an den FIS-Rennen in Engelberg.
Er schuftet nach wie vor wie ein Weltcup-Athlet: Slalomspezialist Reto Schmidiger.
Foto: Bild: Modular Media
Die Kulisse hat sich verändert. Während sich frühere Weggefährten von Reto Schmidiger vor kurzem beim Weltcup in Adelboden präsentierten, bestritt er ein Parallelrennen in Howelsen Hill, US-Bundesstaat Colorado. Die World Pro Ski Tour fand statt. «In den ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen