notifications
National League

Lakers wieder auf dem Leaderthron

Die Rapperswil-Jona Lakers holen sich die Leaderposition in der National League mit dem zweiten Dreipunkte-Gewinn im zweiten Ligaspiel zurück.
Topskorer Dominic Lammer (Bildmitte) erzielte das 1:0 für die Rapperswil-Jona Lakers beim 4:1-Auswärtssieg der St. Galler bei Aufsteiger Kloten
Bild: KEYSTONE/PostFinance/PATRICK B. KRAEMER

Die St. Galler vermiesen mit einem 4:1-Auswärtssieg die National-League-Rückkehr von Kloten nach vier Jahren.

Topskorer Dominic Lammer mit seinem bereits dritten Liga-Tor in der neuen Saison und Nico Dünner erzielten die ersten beiden Treffer für die Gäste. Die Treffer von Jordan Schroeder im Powerplay und Andrew Rowe ins leere Tor sorgten im Finish noch für klare Verhältnisse.

Kloten wurde dadurch für eine gefällige Leistung schlecht belohnt. Denn die Zürcher Unterländer hätten durchaus auch 2:1 in Führung gehen können. Den 1:1-Ausgleich im Powerplay hatte der laufstarke und auch defensiv enorm agile Jonathan Ang (13.) erzielt. Der erst 24-jährige Kanadier mit malaysischen Wurzeln hatte in der letzten Swiss-League-Saison in der Offensive für Thurgau mit 77 Skorerpunkten in 59 Saisonspielen beeindruckt.

Die Zürcher Unterländer schöpften durch Angs Treffer viel Mut. Doch das spielentscheidende Tor realisierten die abgeklärteren Gäste. Nico Dünner setzte sich dabei in einer 1:1-Situation gegen Klotens renommierte finnische Goalie-Neuerwerbung Juha Metsola durch (27.).

Kloten, das am Sonntagabend auch lange Zeit auch mit einem starken Boxplay überzeugte, feierte am Sonntag nach vier Jahren Unterbruch seine Rückkehr in die National League. 2018 hatten die damals zweitklassigen Lakers in der Ligaqualifikation in einer dramatischen Serie über sieben Spiele die Zürcher Unterländer aus der höchsten Spielklasse gekippt. Klotens heutiger Trainer Jeff Tomlinson war seinerzeit Aufstiegs-Coach der Lakers. (sda)

Kommentare (0)