Weitere Massnahmen

Zugersee leidet unter Phosphorbelastung

Die Wasserqualität des Zugersees soll weiter verbessert werden. Der Kanton Schwyz definiert weitere Massnahmen.
Verschiedene Messungen zeigen, dass die bisherigen Anstrengungen zur Reduktion der Phosphorbelastung im Zugersee nicht ausreichen.
Foto: Erhard Gick
Im Zugersee ist der Phosphorgehalt nach wie vor zu hoch. Dies trotz eines Teilerfolgs in der Reduktion der Nährstoffeinträge. Durch die hohe Phosphorbelastung wachsen zu viele Algen. Als Folge davon ist in den tiefen Schichten des Zugersees zu wenig ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen