Muotathal

Festival eröffnet Blicke ins Verborgene

"Innereien" heisst das neue Festival der Albert Koechlin Stiftung (AKS), das vom 15. März bis 15. Juni 2022 in der Zentralschweiz, unter anderem in Muotathal, stattfindet. Das Thema wird in 20 Theater-, Literatur-, Musik- und Kunstproduktionen umgesetzt - zum Teil handfest, zum Teil subtil.
Der Teufel soll mit seinen Krallen die Schrattenfluh gestaltet haben. Grund genug, künstlerisch einen Blick in die Innereien des Bergs zu wagen. (Archivaufnahme)
Foto: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Die AKS hatte im April 2020 das Kunstprojekt "Innereien" ausgeschrieben. 93 Projektideen wurden eingereicht. Die 20 ausgewählten Projekte wurden mit total 975'000 Franken unterstützt.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-