Gesundheit

Spital Schwyz meldet Verlust – für Investitionen sind bessere Zahlen nötig

Das Spital Schwyz schreibt für das Jahr 2023 einen Verlust von 2,5 Millionen Franken. Die Spitalleitung nimmt angesichts dieser Zahlen auch die Politik in die Pflicht.
Das Spital Schwyz muss zum ersten Mal seit acht Jahren rote Zahlen kommunizieren.
Foto: PD
Die Herausforderungen im Gesundheitsbereich reissen nicht ab – auch die Spitäler sind unter Druck. Nach dem Spital Lachen meldet nun auch das Spital Schwyz für das Jahr 2023 einen Verlust.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-