Stoos

Sesselabsturz: Betriebsleiter bekennt sich schuldig

Drei Stoosbahnen-Angestellte standen nach dem tödlichen Unfall vom Februar 2020 als Angeklagte vor dem Schwyzer Bezirksgericht. Der Betriebsleiter gab zu: «Ich hatte die Gefahr nicht gesehen.»
Der Unglücksort nach dem Sesselbahnunglück an der zweiten Sektion der Sesselbahn Fronalpstock in der Nacht auf Freitag, 7. Februar 2020, auf dem Stoos.
Foto: Keystone
Das tragische Sesselbahn-Unglück vom 6. Februar 2020 auf dem Stoos war am Mittwoch Gegenstand eines Prozesses vor dem Bezirksgericht Schwyz. Weil es bei einer nächtlichen Talfahrt vom Fronalpstock Richtung Stoos-Mettlen zum Kontakt des Windenseils eines ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen