Italienischer Wolf hinterlässt Spuren

KANTON SCHWYZ ⋅ Ein Wolf italienischer Abstammung hat im Kanton Schwyz seine Spuren hinterlassen. Eine Kotprobe, die ein Wildhüter in der Gemeinde Schübelbach Ende August genommen hatte, konnte eindeutig zugeordnet werden.

15. September 2020, 14:38

Die genetische Individualanalyse des nachgewiesenen Tieres durch das Laboratoire de Biologie de la Conservation de l'Université de Lausanne sei zurzeit aber noch ausstehend, teilte das Schwyzer Umweltdepartement mit. Die Probe war im Gebiet Stockberg gefunden worden.

Der Befund sei keine Überraschung, hiess es bei der Abteilung Jagd auf Anfrage, da grundsätzlich alle hiesigen Wölfe auf die italienische Population zurückzuführen seien. Man habe aber Gewissheit, dass es sich um einen Wolf handle.

Im Kanton Schwyz werden immer wieder Wolfssichtungen gemeldet. Seit 2016 hinterlässt das Individuum M52 regelmässig seine Spuren im Kanton. Risse von Nutztieren durch diesen Wolf sind nicht bekannt.

Anfang September waren aber in Vorderthal zwei Schafe gerissen worden. Das Spurenbild wies auf einen Wolf oder einen Luchs hin. Die DNA-Auswertung liegt noch nicht vor. (sda)


Login


 

Leserkommentare