Mehrere Strassen wegen Schnee gesperrt

SCHWYZ ⋅ In Innerschwyz schneite es am Donnerstag pausenlos. Zwischen Oberiberg und der Ibergeregg ist die Strasse nicht mehr befahrbar, aus Sicherheitsgründen. Weitere Sperrungen sind signalisiert oder werden ins Auge gefasst.

Aktualisiert: 
14.01.2021, 18:00
14. Januar 2021, 16:42

Laut den Verkehrsdiensten ist seit Donnerstagnachmittag um 15 Uhr die Kantonsstrasse zwischen Rickenbach und Oberiberg in beide Richtungen gesperrt. «Grund: Schneefall», heisst es in der Verkehrsmeldung.

Konkret ist es im Moment so, dass von Schwyz her bis zur Passhöhe Ibergeregg gefahren werden kann. Hinunter nach Oberiberg ist bis auf Weiteres kein Durchkommen. Laut Polizeisprecher Florian Grossmann liegt entlang der Strecke viel Schnee auf den Bäumen, die drohen unter der Last zu knicken. Deshalb entschied man sich aus Gründen der Sicherheit zu einer Strassensperrung. 

Bereits um die Mittagszeit wandte sich die Kantonspolizei auf Social Media an die Schwyzerinnen und Schwyzer. «Fahrt vorsichtig!», schrieb die Kapo auf Twitter. Auf der H8 zwischen dem innern und äusseren Kantonsteil waren einmal mehr Lastwgen stecken geblieben. Die Polizei sprach von «massiven Verkehrsbehinderungen». Zwar brauchte es am Steuer etwas Geduld, die Hauptverkehrsachsen rund um Innerschwyz waren aber nie unterbrochen.

Vorsorglich wurde am Donnerstag auch die Strasse zwischen Oberschönenbuch und dem Schlattli gesperrt. Die Strecke nach Riemenstalden war am Donnerstagabend offen. Der Gemeinderat will am frühen Freitagmorgen über das weitere Vorgehen entscheiden. Allenfalls wird man die Kinder sicherheitshalber nicht zur Schule schicken.

Das Schwyzer Amt für Naturgefahren mahnt derweil zu Vorsicht auf Schneetouren. Die Lawinengefahr bleibt erheblich bis gross. gh/eg

Bericht am Freitag im «Boten»


Login


 

2 Leserkommentare