FDP Schwyz gegen das neue Waffenrecht

ABSTIMMUNGEN ⋅ Die FDP des Kantons Schwyz lehnt das neue Waffenrecht ab. Im Gegensatz zur FDP Schweiz hat sie für die Umsetzung der EU-Waffenrichtlinie, über die am 19. Mai abgestimmt wird, die Nein-Parole gefasst.

12. April 2019, 17:25

Der Entscheid fiel am Donnerstagabend in Tuggen mit 29 zu 23 Stimmen bei 10 Enthaltungen. Viele Wortmeldungen, Überzeugungsversuche und Zahlenakrobatik hätten die heftigen Diskussionen geprägt, teilte die Partei am Freitag mit.

Die EU hatte das Waffenrecht nach den Anschlägen von Paris im November 2015 verschärft. Die Verschärfung beinhaltet eine Verbesserung des Informationsaustauschs, die Eindämmung des illegalen Waffenhandels und die Einschränkung des Zugangs zu besonders gefährlichen Waffen. Die Schweiz muss die Änderungen bis im Mai 2019 umsetzen, sonst steht die Schengen/Dublin-Zusammenarbeit auf dem Spiel. (sda)


Login


 

1 Leserkommentar