Samstagsgespräch

Martin Wehrle: «Heute ist der Tierpark ein Kompetenzzentrum für Naturschutz»

Nach 23 Jahren gibt Martin Wehrle seine Stelle als Kurator im Tierpark Goldau auf. Er äussert sich zu Verhaltensstörungen bei Zootieren und einem Wunder bei den Bären.
Tierparkarzt Martin Wehrle bei einer Bartgeier-Operation.
Foto: PD
Sie werden nach 23 Jahren Ihre Aufgabe als Kurator im Tierpark Goldau auf Ende März 2023 abgeben, eine Nachfolge wird derzeit gesucht. Was genau macht ein Tierparkkurator? Ich kümmere mich um den Austausch von Tieren mit anderen Zoos, um die ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen