Muotathal

Lamas und Herdenschutzhunde gegen Wölfe unerwünscht

Auf den Muotataler Alpen Charetalp und Erigsmatt kommen weder Lamas noch Herdenschutzhunde gut an. Die Älpler spielen die wichtigste Rolle.
Der Älpler Alexander Ulrich füttert die Schafe mit Salz und Mineralien.
Foto: Carol Mettler
Sind Lamas die neuen Herdenschutztiere? Haben Älpler Angst vor den Wölfen, und wie sieht das Leben auf der Alp überhaupt aus? Diese Fragen hat der «Bote» den Älplern auf den Muotathaler Alpen Erigsmatt und Charetalp gestellt.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-