Voranschlag 2023

Kanton rechnet jetzt mit roten Zahlen

Noch im September rechnete Finanzdirektor Kaspar Michel mit einem kleinen Überschuss von zwei Millionen Franken für 2023. Das hat sich geändert. Jetzt geht er von einem Minus von mehr als 20 Millionen Franken aus.
Er bleibt dabei: Trotz guter Finanzlage gibt es keinen Raum für Steuersenkungen 2023, erklärt Finanzdirektor Kaspar Michel.
Foto: Jürg Auf der Maur
Es geht schnell, in der Wirtschaft, auf der Welt und damit mit den Finanzaussichten für den Kanton. Bei der Präsentation der Aufgaben- und Finanzplanung 2023 bis 2026 war Finanzdirektor Kaspar Michel noch zuversichtlich. Trotz schwieriger Lage ging er ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen