Digitalisierung

Jetzt wird von der Schwyzer Regierung eine Offensive gefordert

Bei der Digitalisierung gehe beim Kanton zu wenig oder das Falsche. Bürgerliche Parlamentarier fordern nun einen grossen Schritt vorwärts und sparen nicht mit Kritik.
GLP-Präsident Lorenz Ilg kritisiert in einer überparteilich eingereichten Motion die bisherige Digitalsierungsarbeiten beim Kanton und fordert, dass eine Strategie erarbeitet wird.
Foto: Erhard Gick
Es ist ein Vorstoss, aber ein saftiger: In einer Motion fordern nämlich nicht nur neun Parlamentarier aus allen bürgerlichen Fraktionen endlich Schritte Richtung Digitalisierung beim Kanton. Sie sparen auch nicht daran, indirekt an der diesbezüglichen ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!