Budget

In Arth sollen die Steuern sinken

Die Gemeinde rechnet 2024 mit rund einer halben Million Franken Ertragsüberschuss – dies bei einem tieferen Steuerfuss, welcher der Gemeindeversammlung beantragt wird.
Neue Leitungen und eine Verbreiterung: Die Breitgasse soll modernisiert werden.
Foto: Jürg Auf der Maur
Der Voranschlag 2024 der Gemeinde Arth weist bei einem vorgesehenen Gesamtaufwand von 41,41 Mio. Franken und einem Gesamtertrag von 41,95 Mio. Franken einen Ertragsüberschuss von 540 000 Franken aus.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-