Zürichsee

Federers Bootshaus steht vor ungewisser Zukunft

Eigentlich wollte Roger Federer diesen Winter das Ufer am Zürichsee bebauen. Doch zumindest eine von zwei Einsprachen dagegen ist weiterhin hängig – und wirft Federers Pläne über den Haufen.
Hängepartie: Einsprachen verzögern – oder verhindern? – die letzte Baute auf Federers Grundstück am Ufer des Zürichsees.
Foto: bio Wyss
2018 hat Roger Federer seine Liegenschaft in Wollerau verkauft. «Der Tennisstar kommt nicht nach Schwyz zurück», lautete damals die Schlagzeile. Bezüglich seines neuen Wohndomizils muss er sich in Geduld üben.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-