Kanton Schwyz

Fast alle Gemeinden übernehmen inzwischen das Wartgeld der Hebammen

Im inneren Kantonsteil müssen nur noch in Morschach Familien selber für das Pikettgeld aufkommen.
Ab der 37. Schwangerschaftswoche sind freischaffende Hebammen jederzeit in Bereitschaft. Die kleine Entschädigung für diesen Dienst wird inzwischen in 25 von 30 Gemeinden von der öffentlichen Hand übernommen.
Foto: Keystone
Nachdem ein entsprechender Vorstoss 2021 im Kantonsrat abgeschmettert worden war, wurden die Hebammen in den einzelnen Gemeinden vorstellig.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-