Pfäffikon

Darum ist das Alpamare derzeit geschlossen

Das Ausserschwyzer Erlebnisbad Alpamare bleibt bis 20. Januar geschlossen, erst zum zweiten Mal in 45 Jahren. An der Energieversorgung liegt es aber nicht.
Der Winterspass im Alpamare macht eine Pause.
Foto: Archivbild March-Anzeiger
Nicht etwa die Energiekrise ist der Grund, dass das beliebte Erlebnisbad Alpamare in Pfäffikon bis am 20. Januar geschlossen bleibt. Sondern es steht die zweite Etappe der Erneuerung der Niederspannungsanlage an.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen