Küssnacht

«Chropfleerete» beim Regierungsrat wegen Grepperstrasse

Die Versetzung des Fussgängerstreifens und einer Bushaltestelle an der Grepperstrasse sorgt für Unmut bei Josef Werder. Regierungsrat Othmar Reichmuth stellte sich gleich vor Ort der Kritik.
Begehung an der Grepperstrasse: der Küssnachter Josef Werder mit Regierungsrat Othmar Reichmuth.
Foto: Edith Meyer, Bote der Urschweiz
Edith Meyer «Wir Küssnachter müssen uns von den Damen und Herren in Schwyz nicht alles gefallen lassen.» Mit diesem Satz endete ein Leserbrief von Josef Werder, in dem er das Tiefbauamt kritisiert. Konkret geht es um zwei Neuerungen an der ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
365.-