Kanton Schwyz

Andreas Barraud: «Das hohe Wachstum wird nicht mehr überall mitgetragen»

Regierungsrat Andreas Barraud geht auf Ende Jahr in Pension. Im Interview sagt er, wo es im Kanton «brennt». 
Andreas Barraud kürzlich an einem seiner letzten Arbeitstage in Schwyz. 
Foto: Andreas Seeholzer
Am ersten Januar werden Sie pensioniert. Auf was freuen Sie sich am meisten? Sicher mal darüber, meine Agenda weitgehend selbst bestimmen zu können und den Tagesablauf freier zu gestalten. Welches war Ihr grösster Erfolg als Regierungsrat? Mit den ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen