Bezirk Schwyz

Abstimmung zur Seewenstrasse: «Das ist ein sehr guter Handel»

Der Bezirk will die Seewenstrasse an die Gemeinde Ingenbohl abtreten und für die Sanierung 5,2 Millionen Franken zahlen. Bezirksammann Walter Tresch nimmt Stellung zur Kritik.
Bezirksammann Walter Tresch äussert sich zur Abstimmung vom 12. März über die Abgabe der Seewenstrasse.
Die Schwyzer Bezirksbürger und -bürgerinnen stimmen am 12. März an der Urne ab, ob sie die Seewenstrasse bis zur Gemeindegrenze von Schwyz an die Gemeinde Ingenbohl abtreten wollen. Wird die Vorlage durchkommen? Es ist sehr schwierig, eine Prognose ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen