Ingenbohl

80 Flüchtlinge ziehen in Industriehalle

Die Unterkunft in der Gemeinde Ingenbohl soll voraussichtlich Anfang Februar 2023 zur Verfügung stehen. Der Kanton mietet die leer stehende Halle vorerst für ein Jahr.
An der Muotastrasse 2a in Ingenbohl soll eine provisorische Asylunterkunft entstehen.
Foto: Erhard Gick
Die Suche nach Platz für die ihnen zugeteilten Asylsuchenden stellt Schwyzer Gemeinden vor grosse Herausforderungen. Auch in der Gemeinde Ingenbohl ist die Lage angespannt. Die neusten Pläne des Kantons bringen nun eine gewisse Entlastung. Denn in ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen