Abstimmung

Wirtschaftsprofessor rauft sich die Haare und zerzaust die Pro-Argumente der Verrechnungssteuerreform

Der Lausanner Ökonomieprofessor Marius Brülhart legt sich mit den Befürwortern der Verrechnungssteuer an. Er hält deren Annahmen für die Berechnung der Zusatzeinnahmen für haarsträubend.
Ist die Reform der Verrechnungssteuer für den Staat ein (Verlust-) Geschäft? (KEYSTONE/Laurent Gillieron).
Foto: Laurent Gillieron / KEYSTONE

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-