Foodwaste

Was zu schwer ist, kommt nicht in die Regale: Wieso Landwirte auf ihrem Gemüse sitzen bleiben

Coop, Migros und Co. haben klare Vorstellungen davon, welche Grösse Gemüse und Früchte in ihren Regalen haben sollen. Was nicht in die Norm passt, wird nicht abgenommen. Die Folgen: Lebensmittelverschwendung und verärgerte Landwirte.
Butternuss-Kürbisse dürfen ein Maximalgewicht nicht überschreiten, sonst kauft sie der Detailhändler seinen Produzenten nicht ab.
Foto: Bild: Jakob Ineichen
Ein grosser Kürbis, eine dicke Zucchetti oder eine unförmige Gurke: Wer im Detailhandel einkauft, der wird solches Gemüse kaum je zu Gesicht bekommen. Denn: Gemeinsam mit den Produzenten legen Migros, Coop und Co. zu Beginn jedes Jahres neu fest, wie ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen